Service-Hotline 0848 300 402 Mo - So, 08.00 - 20.00 Uhr

Mo - So, 08:00 bis 20:00 Uhr 0848 300 402 aus der ganzen Schweiz für nur CHF 0,08/Min. aus dem Festnetz der Swisscom, abweichende Mobilnetztarife laut Betreiber möglich
  • Dolomiten 3 Zinnen Südtirol Trentino Italien

Südtirol


Fakten über die Region


Gut zu wissen

  • Hauptstadt: Bozen
  • Region: Trentino-Südtirol
  • Fläche: 7'400,43 km2
  • Einwohner: 520'891
  • Klima: mediterrane Prägung, geschützt durch Gebirgsketten, wenig Niederschlag, im Norden und in alpinen Höhenlagen kühler
  • Interessante Orte: Bozen, Meran, Brixen, Sterzing, Ritten, Bruneck

Bozen Südtirol Italien


Die Sehenswürdigkeiten der Region

  • Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran
  • Dolomiten
  • Südtiroler Weinstrasse
  • Kalterer See
  • Brixner Dom
  • Ötzi-Museum (Südtiroler Archäologiemuseum) in Bozen
  • Nationalpark Stilfser Joch
  • Erdpyramiden am Ritten
  • Schloss Tirol bei Meran

Schloss Trauttmansdorff Meran Südtirol Italien


Die kulinarische Vielfalt entdecken

  • Südtiroler Speck
  • Törggelen: Jause mit Traubenmost, jungem Wein, gerösteten Kastanien, Speck, Roggenbrot, Kaminwurzen, süsse Krapfen, ev. auch Schlachtplatten
  • Knödel, z.B. Plentene Knedl (Knödel mit Käse und Speck), Spinatknödel
  • Weine: Lagrein, Vernatsch, Gewürztraminer, Weissburgunder
  • Schlutzkrapfen
  • Pusterer Breatl (flacher Brotlaib aus Roggen-, Weizenmischung und Sauerteig)
  • Apfelstrudel mit Mürbteig

Törggelen Kastanien Wein


Informationen über Südtirol


Südtirol ist das Tor zu Italien. Und was für eines! Kaum woanders zeigt sich eine Region so unterschiedlich: Von schroff, hochalpin, kantig und tirolerisch bis hin zu warm, mediterran, fruchtig und typisch italienisch. Die Vielfalt zeigt sich auch in den Sprachen, immerhin gibt es 3 offiziell anerkannte davon: Deutsch, Italienisch und Ladinisch. Die lange Zugehörigkeit zu Tirol zeigt sich nicht nur in der vorwiegenden Deutschsprachigkeit, sondern auch in den Ortsnamen und in den kulinarischen Angeboten. Dass die Kulinarik besonders gepflegt wird, zeigt nicht zuletzt die besonders hohe Dichte an Restaurants, die mit Sternen oder weitern kulinarischen Auszeichnungen versehen sind.

Mit seinen Naturschönheiten ist Südtirol einer der Hauptanziehungspunkte Italiens, es lag im Ranking der Destinationen gleich hinter dem erstplatzierten mit Venedig an zweiter Stelle, sogar noch vor Rom! Zu den ganz markanten Schauplätzen Südtirols gehören die Dolomiten. Diese einmalige Gebirgslandschaft mit ihren markanten Felsmassiven zählt zum UNESCO-Welterbe. Die kleinen Dörfer in den Dolomiten sind herzliche Gastgeber, die Gastronomie ist gut strukturiert und hat eine bunte Vielfalt im Angebot aufzuweisen. Wandern und Bergsteigen sind hier besonders aussichtsreiche Unternehmungen. Die zahlreichen Bergbahnen sind dabei praktische Zubringer, um schon in beachtlichen Höhen seine Touren zu starten. Noch höher hinaus geht es im Winter in den vielen Skigebieten. Beispielsweise mit dem Skiverbund Dolomiti Superski steht dem Besucher ein Netz mit 1'200 km Pisten frei, es ist somit der grösste Skizirkus der Welt.

Bewegt man sich in den Tälern, fällt die enorme Fruchtbarkeit der Region auf. Kaum verlässt man die schroffen Gebirgsgegenden, befinden sich neben den Landstrassen unendliche Plantagen mit Apfelbäumen, Pfirsichen und weiteren Obstsorten, natürlich auch mit den bekannten Weinen. Es lohnt sich durchaus, die Hauptverkehrsrouten zu verlassen und von Dorf zu Dorf, vorbei an den vielen Burgen und Schlössern hoch oben, über die Obstplantagen zu fahren – nicht nur mit dem Auto, auch per Velo ist man bestens bedient. Besonders eindrucksvoll ist beispielsweise die Südtiroler Weinstrasse von Terlan über Bozen, Kaltern, Eppan bis Salurn. Die 3'000 Jahre alte Weinkultur prägt natürlich auch die Gastronomie. Besonders das Törggelen im Herbst mit schmackhaften «Jausen» in gemütlichen Gasthäusern und Buschenschenken hat sich als besonders beliebter Treffpunkt entwickelt.

Urban und trotzdem mit alpinem, historischem Charakter zeigen sich die Städte Bozen und Meran. Hier kann man wunderbar bummeln, in den historischen Laubengängen flanieren und auch die kulturellen Angebote nutzen. Ab dem Stadtzentrum von Bozen führt auch eine Bergbahn hinauf in das Bergdorf Ritten, wo man bei einer kleinen Wanderung auf dem Sonnenplateau die unglaublichen Erdpyramiden sehen kann.

Im Südtiroler Archäologiemuseum kann man sich auf die Spuren des 5'000 Jahre alten «Mannes aus dem Eis» – besser bekannt als Ötzi – begeben. Die Botanischen Gärten von Schloss Trauttmansdorff, am Stadtrand der mondänen Kurstadt Meran, faszinieren mit ihrem Artenreichtum aus über 80 bunten Gartenlandschaften aus aller Welt. In der Bischofsstadt Brixen im Eisacktal verspürt man mittelalterliches Flair, wenn man durch die Laubengänge aus dem 15. Jahrhundert Richtung fürstbischöflicher Hofburg und Dom spaziert.

Die unglaubliche Vielfalt dieser historisch gewachsenen Region mit ihren Naturschönheiten, bunten Dörfern und Städten sowie die Gastfreundschaft und herzhafte Kulinarik krönen Südtirol zu Recht zu einem der beliebtesten Ferienziele – und das das ganze Jahr über!


Südtirol Trentino Italien Dolomiten Berghütte

Weitere Informationen zu Italiens Regionen

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.