Hotline 071 508 70 41 Mo - So, 08.00 - 20.00 Uhr

Mo - So, 08:00 bis 20:00 Uhr 071 508 70 41
  • Reisetester Juli/August 2022

Reisetester Juli/August 2022

Unsere Reisetester berichten


  • Familie Hodel
  • 29.07.22 - 01.08.22
  • Walliserhof Grand-Hotel & Spa***** in Saas-Fee

Fragen zu eurem Reisetester-Aufenthalt

Die BegrĂŒssung im Walliserhof Grand-Hotel & Spa***** war sehr freundlich und wir fĂŒhlten uns vom ersten Moment an wohl. Nicht nur der Empfangsbereich ist sehr schön und stilvoll eingerichtet. Das ganze Hotel ĂŒberzeugte uns mit einem ansprechenden und angenehmen Ambiente. FĂŒnf Sterne, ohne dabei ĂŒberheblich zu wirken! HierfĂŒr sorgt sicher auch der Walliser Chalet-Charme, der trotz der Modernisierung wirkt.
Wir sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln angereist. Vom Postauto-Terminal aus sind es nur ca. 4 Fussminuten zum Hotel. Diese haben wir locker - auch mit dem GepĂ€ck - geschafft. Ein Abholservice mit dem hoteleigenen E-Bus steht aber zur VerfĂŒgung.
Die zentrale Lage und das wunderschöne Hotel im Chaletstil ĂŒberzeugte uns sofort fĂŒr die Hotelwahl. Aufgrund von den vielen Möglichkeiten im Hotel waren wir nicht ganz wetterabhĂ€ngig und konnten uns auch bei schlechtem Wetter einen angenehmen Tag gestalten (Wellness & Spa, diverse Restaurants, eine Bar, Kuchen und Kaffee am Nachmittag, Fitness- und Sportangebote, Gartenterrasse usw.).


Wir erhielten ein grosszĂŒgiges und sehr modernes Zimmer mit einer luxuriösen Eckbadewanne. Alles war sehr sauber und die Minibar, inklusive eigener Kaffeemaschine, war immer aufgefĂŒllt. Von den anderen GĂ€sten haben wir so gut wie nichts gehört und die NĂ€chte waren sehr ruhig. Das Boxspringbett war perfekt fĂŒr meinen Mann, jedoch fĂŒr mich etwas zu hart. Kein Problem fĂŒr ein paar Tage. DafĂŒr konnte man bei Bedarf die Kissengrösse auswĂ€hlen, was sehr angenehm war.
Das vielseitige Lichtangebot im Zimmer war fĂŒr jeden Zweck regulierbar und daher sehr angenehm.
Das FrĂŒhstĂŒcksbuffet war von hoher QualitĂ€t und bot uns eine grosse Auswahl an kalten und warmen Speisen sowie an GetrĂ€nken. Der Service im sehr hellen und modern eingerichteten Restaurant war top. Nur einmalig war am Sonntagmorgen um 10.30 Uhr nicht mehr die ganze Auswahl an Speisen verfĂŒgbar und die WĂ€rmebehĂ€lter liefen auf Sparflamme. Das Hotelpersonal war jedoch sehr zuvorkommend und wollte innerhalb von ein paar Minuten das ausstehende Vollkornbrot organisieren. Von diesem zuvorkommenden Angebot haben wir natĂŒrlich abgesehen, denn es gab genug Alternativen.
Eine schöne Geste war die tĂ€gliche BegrĂŒssung durch den Hotel-Chef und das bereits zum FrĂŒhstĂŒck.
Am Abend haben wir in der Pizzeria «Del Ponte» gegessen. Wir hatten einen wunderschönen Tisch in einer angenehmen Restaurant-AtmosphĂ€re. Vom Service bis zum feinen Essen und dem gut empfohlenen Wein war alles bestens. Es gab sogar ein delikates Amuse Bouche aus der KĂŒche.
Der Wellness- und Spa-Bereich war sehr schön und vor allem auch benutzerfreundlich eingerichtet. Es gab einen grossen Pool mit angenehmer Wassertemperatur. Garderoben, Bade-/SaunatĂŒcher, GetrĂ€nke und ein gesunder Snack standen immer zur VerfĂŒgung. Das Massage- und Verwöhnprogramm haben wir nicht ausprobiert. Die unterschiedlichen Angebote werden in sehr schönen RĂ€umlichkeiten ausgefĂŒhrt. Das Angebot war nicht ganz gĂŒnstig, aber bestimmt eine WohlfĂŒhloase. Der Fitnesraum im Hotel bietet eine sehr grosse GerĂ€teauswahl fĂŒr den Ausdauer-, Kraft- sowie den Dehnbereich an. Man kann alleine - wie wir - oder mit einer Fachperson trainieren. Wir haben gute Vergleichsmöglichkeiten und finden, dass alle GerĂ€te in einem sehr guten Zustand und von top QualitĂ€t sind. Es hatte immer Wasser und SporttĂŒcher verfĂŒgbar sowie Desinfektionsmittel. Die RĂ€umlichkeiten waren stets sauber und auf aufgerĂ€umt. Zu erwĂ€hnen sind die langen Öffnungszeiten, die uns sehr entgegenkamen.
Das Personal - von der Putzfrau bis zum Chef - war sehr zuvorkommend und bot in jeder Situation einen sehr guten Service an. Wir haben zum Beispiel eine leichtere Bettdecke bestellt und diese innerhalb von kurzer Zeit erhalten. Der Zimmerservice erfolgte zweimal tĂ€glich. Und falls wir am Abend beim zweiten Rundgang noch immer im Zimmer waren, wurden wir nicht gestört. Es gab dann eine Notiz an die ZimmertĂŒr. Bei Bedarf konnten wir uns spĂ€ter nochmals melden und WĂŒnsche anbringen.
In Saas Fee gibt es sehr viel zu unternehmen und zu sehen. Wir haben uns vorwiegend auf's Wandern konzentriert.
Am Anreisetag konnten wir – trotz Regenwetter - ein Gratiskonzert von Baschi und den Nachbarn geniessen. Das Walliserhof Grand-Hotel & Spa***** war einer der Sponsoren vom Saas Festival (Juli - August 2022), die uns dieses Highlight ermöglicht haben. Daher kam es auch zur zweiten Überraschung: Die Bandmitglieder von den Nachbarn haben neben uns im Hotelrestaurant «Del Ponte» gegessen. Ganz unkompliziert und sympathisch!
Am ersten Tag wanderten wir ca. 2 Stunden bergaufwĂ€rts zum «Spielboden». Unser gutes Schuhwerk und die Trittsicherheit kamen uns bestimmt entgegen. Eine abwechslungsreiche Wanderung Richtung Gletscher und immer wieder im Kontakt mit den quirligen «Murmelis». Nach einem kĂŒhlen Bier im freundlichen Bergrestaurant ging es talwĂ€rts mit der Bergbahn. Unten angekommen machten wir noch den Rundgang um den Gletschersee und staunten ĂŒber die Wassermenge, die vom Berg hinunterkommt.
Am zweiten Tag zog es uns auf eine vielseitige Waldwanderung Richtung Hohsaas (3200 m). Von Saas Fee aus ging es auf dem «Waldweg Bodmen» hinunter nach Saas Almagell. Danach fĂŒhrte uns in einer ca. 2.5-stĂŒndigen Wanderung der «Höhenweg» in Richtung Saas Grund. Hier nahmen wir die Seilbahn hinauf zum Gletscher und der grandiosen Aussicht von Hohsaas. Unglaublich, aber wahr! Es sind 18 Â«4000er» Bergspitzen - je nach Wetter - zu sehen! Darunter auch der Dom, der uns jeden Morgen in Saas Fee begrĂŒsst hat. Die Bergwelt war atemberaubend und der Apfel- wie auch der Aprikosenkuchen ein wahrer Genuss.
Am dritten Tag besuchten wir auf unserer Wanderung die freundlichen Bergziegen und Schafe rund um den «Hannig». Wir sind ca. 2 Stunden auf schmalen und steinigen Passagen hinunter ins Dorf gelaufen. Vorbei an vielen Wasserstellen und immer mit einer wunderbaren Sicht auf das Saaser Bergpanorama. GĂ€mse und Steinadler haben wir leider nicht gesehen, dafĂŒr viele andere Tiere wie zum Beispiel bunte Schmetterlinge, Bergdohlen und immer wieder die Murmelis.
«Geniesst die fantastische Bergwelt vom Saaser Tal»
Klein, aber fein ist der wunderschöne Dorfrundgang. Rund um's Dorf und mit schönen Aussichten fĂŒhrt dieser gut gekennzeichnete Spazier- und Wanderweg auch bei den Murmelis vorbei. Der Rundgang ist sehr gut fĂŒr ungewohnte Wanderer, Sportsmuffel wie auch fĂŒr Familien geeignet. Was nicht heisst, dass es nichts fĂŒr Sportliche ist. Unser spezieller Geheimtipp ist eine Pause im zauberhaften Restaurant «SchĂ€fers». Die Aussicht von der grossen Gartenterrasse und das freundliche Personal haben uns ebenso gefallen, wie die leckeren Speisen.


Du willst dich selber ĂŒberzeugen? Hier geht’s zum Walliserhof Grand-Hotel & Spa*****



Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.