Service-Hotline 0848 300 402 Mo - So, 08.00 - 20.00 Uhr

Mo - So, 08:00 bis 20:00 Uhr 0848 300 402 aus der ganzen Schweiz für nur CHF 0,08/Min. aus dem Festnetz der Swisscom, abweichende Mobilnetztarife laut Betreiber möglich
  • Wandern mit Kleinkindern ALDI SUISSE TOURS

Wandern mit Kleinkindern

Mit kleinen Kindern ist einiges anders, auch die Möglichkeiten für eine Wanderung. Anstrengende Gipfeltouren und Kletterausflüge sind erst mal Geschichte. Lasse es ruhiger angehen und wecke den Entdecker- und Abenteuergeist deiner Kinder. Wenn dein Kind bereits selber gehen kann, eröffnen sich dir mehr vielfältige Spazier- und Wandertouren, als du vielleicht im ersten Augenblick glaubst. Entdecke gemeinsam mit deinen Kindern die Natur und schaffe so gemeinsame Erinnerungen.

Vor allem eines ist wichtig: Achte darauf, dass die Routen kinderwagentauglich sind, so bist du immer auf der sicheren Seite. Ausserdem sind genügend schattige Plätze unterwegs ideal für kleinere Pausen oder Picknicks.
Mit den folgenden Tipps von ALDI SUISSE TOURS kannst du deinen nächsten Wanderausflug mit Kleinkindern bestens planen. Eins steht fest: Die Wandersaison wird für dich und deine Kinder sicher unvergesslich!



Tipps für Wanderungen mit einem Kleinkind



Genug Zeit einplanen

«Der Weg ist das Ziel» sollte das Motto für das Tempo deiner Wanderung sein. Achte auf genügend Pausen und eine realistische Tageszielsetzung. Lasse die Kleinen die Umgebung entdecken und plane auch Zeit zum Spielen ein. Denn auch wenn du das Ziel nicht wie geplant erreichst, sind es die gemeinsamen Momente in der Natur, die zählen. Rechne bereits bei der Planung Verzögerungen mit ein, wenn zum Beispiel das grosse Geschwisterchen neben dem Kinderwagen herwandern möchte - dann dauert die Tour eben länger als vorgesehen. Mit Gelassenheit, einer Prise Humor und mitgebrachten Snacks wird der Wanderspass für Gross und Klein mit Sicherheit ein tolles Erlebnis.

Für Motivation sorgen

Alle Eltern kennen die Frage: «Ist es noch weit?». Um dem vorzubeugen, empfiehlt es sich, keine allzu langen Routen zu planen und auf Überraschungen und Highlights für die Kleinen zu setzen. Beobachte zum Beispiel unterwegs wilde Tiere und bewundere einen Wasserfall oder einen See, der sich auf der Strecke befindet. Für den Energieschub unterwegs, packe leckere Snacks ein und nimm genug zu trinken mit. Sollte das Ziel eine Hütte sein, ist das Lieblingsgericht der Kinder meist Motivation genug, um das Ziel zu erreichen. Mit lustigen Wanderliedern vergeht die Zeit, wie im Flug. Oder suche gemeinsam mit deinen Kindern Kastanien, schöne Blätter oder besondere Steine, um die Kleinen bei Laune zu halten.

Richtig angezogen wandert es sich am besten

Es liegt eigentlich auf der Hand, dass man die Kleidung auf die örtlichen Gegebenheiten abstimmt. Trotzdem ist die Ursache für Quengeln oder Unwohlsein oft die falsche Kleidung. Ein Satz Wechselbekleidung ist also nie verkehrt. Prüfe unterwegs oder am Ziel, ob die Kleinen geschwitzt haben und wechsele gegebenenfalls die Kleidung, damit sich deine Kinder nicht erkälten. Ein guter Tipp ist das altbekannte Zwiebelprinzip: Mit mehreren Schichten bist du bestens gewappnet für alle Eventualitäten und kannst eine Schicht ausziehen, sollte ihnen zu heiss werden.
Natürlich beginnt eine Wanderung auch mit dem richtigen Schuhwerk. Schaue dich im Vorhinein bereits nach bequemen und leichten Schuhen mit gutem Profil um. Am besten werden diese zwei bis dreimal bei kürzeren Spaziergängen angezogen, damit die Schuhe dann perfekt eingelaufen sind und keine Blasen entstehen. Im Sommer bzw. bei starkem Sonnenschein achte auf eine Kopfbedeckung und nimm Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor mit.

Wandern mit Kleinkindern ALDI SUISSE TOURS



Ideale Wanderausflüge mit Kleinkind



Tauche ein in eine märchenhafte Unterwelt in den Höllgrotten in Lorzentobel bei Baar. Diese einzigartigen Tropfsteinhöhlen bezaubern Jung und Alt und beherbergen eine wunderschöne Märchenwelt. Du wanderst über Treppen von Höhle zu Höhle, entdeckst gemeinsam mit deinen Kindern das Zauberschloss, die Feengrotte und sogar eine Quelle mit tanzenden Nymphen. Kaufe die Tickets beim Kiosk und folge dem Weg ca. 10 Minuten aufwärts durch den Wald bis zum Eingang: Zuerst geht es durch die Wurzel-, Zottel- und Märchengrotte bis zum Zauberschloss in der oberen Höhle. Über einen Weg im Freien gelangst du zur unteren Grotte. Hier kannst du die Seegrotte, die Himmelsgrotte, die Fabelgrotte, die Korallenschlucht und die Feengrotte bestaunen.

Es empfiehlt sich, warme Kleidung und Regenschutz mitzubringen. Die Temperatur in den Grotten liegt konstant bei 10° Celsius und es kann auch von der Decke tropfen. Die Wege sind nicht mit einem Kinderwagen, Buggy oder Rollstuhl befahrbar, da die Passagen teilweise recht eng sind. Hunde sind gestattet, müssen aber an der Leine geführt werden.

Tipp: Auch bei Schlechtwetter gut geeignet. Der Rundgang kann selbstständig mit oder ohne Audioguide im eigenen Tempo bewältigt werden. Die Dauer des gesamten Runganges beträgt ca. 45 Minuten.

Begib dich auf die Spuren von Zwerg Bartli. Der Zwerg-Bartli Erlebnisweg in Braunwald begleitet den drolligen Zwerg Bartli an acht Erlebnisstationen in seine märchenhafte Welt.
Besuche den Wasserfall «Brummbach» und das kleine Holzhaus der Tante Tiidi. Bei der Edelsteinspalte siehst du noch heute den Pickel und die Grubenlampe von Bartli. Hinter jeder Ecke entdeckst du gemeinsam mit deinen Kindern Neues. Findest du Bartli in seiner Höhle, wo sei Tischchen und Bettchen gedeckt sind oder doch im Zwergenschloss? Finde es bei deiner Entdeckungstour heraus. Den Startort deiner Tour kannst du je nach Belieben selbst aussuchen. Empfehlenswert ist der Start auf dem Gumen.

Wandern mit Kleinkindern ALDI SUISSE TOURS
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.