Service-Hotline 0848 300 402 Mo - So, 08.00 - 20.00 Uhr

Mo - So, 08:00 bis 20:00 Uhr 0848 300 402 aus der ganzen Schweiz für nur CHF 0,08/Min. aus dem Festnetz der Swisscom, abweichende Mobilnetztarife laut Betreiber möglich
  • Hotelgeschichten: Hotel Alpenblick***, Interlaken bei Wilderswil ALDI SUISSE TOURS

Hotelgeschichten: Hotel Alpenblick***

Weisst du, wie deine Ur-Grosseltern gelebt haben? Im Hotel Alpenblick*** ist dies spür- und erlebbar. Das Haus blickt auf eine 400 Jahre alte Geschichte zurück. Hier kannst du viele originelle Gegenstände entdecken und den Zweck der Verwendung erraten. Trotzdem ist der Familie der Sprung in die Moderne gelungen. Dieser spiegelt sich vor allem in den renovierten Zimmern und in der aussergewöhnlichen Küche.

Die Gastgeber Yvonne und Richard Stöckli und das gesamte Alpenblick-Team verwöhnen die Gäste auf allen Ebenen. Dabei sind vor allem die kulinarischen Gaumenfreuden erwähnenswert! Seit über 40 Jahren schwingt Richard im Alpenblick den Kochlöffel wie kein anderer. Überzeuge dich selbst!

Highlights

  • 400 Jahre Tradition
  • Tradition, Gastfreundschaft und Charme
  • mehrfach ausgezeichnete Küche
  • Juwel im Berner Oberland
  • phänomenaler Blick in die Berge

Interview mit Yvonne und Richard Stöckli vom Hotel Alpenblick***

Worauf seid ihr besonders stolz?
Yvonne Stöckli: Unser Alpenblick ist das Zuhause weit weg von daheim. Das charmante Chalet Hotel lädt zum gemütlichem Verweilen ein und die vorzügliche Küche erfüllt alle Wünsche. Sei es das gutbürgerliche Halbpensionsmenü in unserer Unspunnenstube, regionale und saisonale Köstlichkeiten in unserem à la carte Restaurant oder ein kulinarischer Höhenflug im Gourmetstübli, ausgezeichnet mit 16 Gault Millau Punkten und 1 Michelin Stern. Wir lieben es zu verwöhnen!

In einem Hotel wird stets an neuen Ideen gebastelt. Was hat sich kürzlich bei euch verändert?
Yvonne Stöckli: Während dem Frühjahr 2020 hatten wir eine grössere «aus Alt mach Neu» Renovation der Zimmer. Durch den unerwarteten Lockdown im März war es uns möglich, im ganzen Hotel Möbel nach Belieben zu verschieben und umzutauschen; hier ein neues Bett, da neue Vorhänge und so fort. Plötzlich erstrahlten auch die erst teilrenovierten Zimmer in neuem Glanz und Charme. Unsere Stammgäste und all unsere neuen Gäste dürfen sich freuen, wir tun es bereits!

In den letzten Jahren sind bei euch ja bestimmt viele spannende Gäste ein und aus gegangen. Welche Begegnung ist euch besonders in Erinnerung geblieben?
Yvonne Stöckli: Der Staatsbesuch von dem neu amtierenden türkischen Ministerpräsidenten (wir kennen ihn heute als den türkischen Präsidenten) zusammen mit einem ehemaligen Schweizer Bundesrat. Dieser war nicht nur aufgrund des vorgängigen Hotel-Checks inkl. Sprengstoff-Spürhunde ein bleibendes Erlebnis ... Nach dem Essen wandte sich der Bundesrat an Chef Richard und meinte «Nun sind wir eine Woche lang quer durch die Schweiz gereist. Bei jedem Essen wurde nur lustlos im Teller herumgestochert und dann kommen wir zu Ihnen und die Teller sind auf einmal blitzblank leer gegessen. Ja, sogar Supplement wurde bestellt und die ‘kein Dessert’ Regel war beim Anblick der Nachspeise auch plötzlich inexistent. Sie müssen gezaubert haben, ich bin begeistert!»

Ein Hotel zu führen ist oft ganz viel Teamwork. Wer übernimmt was und wie ergänzt ihr euch gegenseitig?
Yvonne Stöckli: Richard ist ganz klar der kreative Kopf in unserem Haus. Sei es die Kreation neuer, köstlicher Gerichte, die Planung eines Umbaus, die Gestaltung des Gartens, organisatorische Umstrukturierungen - er hat ständig neue Ideen. Neben zu hat er aber auch noch alles andere im Blick und ist mental in allen Bereichen des Hotels ständig aktiv. Als Familie fragen wir uns da zum Teil, wie man so viel Wissen und so viele Informationen zugleich in einem Kopf verarbeiten kann. Für ihn geht das ganz nebenbei. Yvonne ist nicht nur Familien-, sondern auch Alpenblick-Mama. Von der Rezeption aus koordiniert und kommuniziert sie in allen Bereichen und ist dabei meist die erste Ansprechperson für unsere Gäste sowie unsere Mitarbeiter. Im Restaurant beeindruckt sie unsere Weinliebhaber mit ihrer fachkundigen Beratung, für welche sie vom Gault Millau zur Sommelière des Jahres 2016 ausgezeichnet wurde.

Aktuelles Hotelangebot


Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.