Service-Hotline 0848 300 400 Mo - So, 08.00 - 20.00 Uhr

Mo - So, 08:00 bis 20:00 Uhr 0848 300 400 aus der ganzen Schweiz für nur CHF 0,08/Min. aus dem Festnetz der Swisscom, abweichende Mobilnetztarife laut Betreiber möglich
  • Caumasee Flims türkis Insel ALDI SUISSE TOURS

Graubünden


Graubünden zeigt sich zu jeder Jahreszeit von seiner besten Seite. Entdecke den Kanton mit den vielen Gesichtern. Du wirst beeindruckt sein. Vielfältige Landschaften, klare Seen und atemberaubende Berge - so präsentieren sich die Ferienregionen des Kantons. Genuss, Staunen und Lebensfreude erwartet dich und deine Familie.

Erlebe alpine Höhepunkte und erklimme die hohen Gipfel der Berge. Im flächenmässig grössten Kanton der Schweiz begegnest du zahlreichen bekannten Alpengipfeln, wie dem Piz Buin und dem Piz Bernina. Diese stehen auch über die Grenzen hinaus für echtes Schweizer Lebensgefühl.
Ein besonderes Erlebnis ist ein Ausflug mit der Rhätischen Bahn. Lasse dich in die Bergwelten von Klosters, Davos, Arosa, St. Moritz oder ins Engadin entführen. Oder du nimmst ein Postauto nach Savognin, auf die Lenzerheide oder ins Val Bregaglia. Wo auch immer es dich hintreibt, mit ALDI SUISSE TOURS hast du einen kompetenten Reisepartner an deiner Seite.



Fakten über den Kanton


Gut zu wissen


  • Hauptort: Chur
  • Politische Gemeinden: 112
  • Einwohnerzahl: 198'379 (Stand 31.12.18)
  • Amtssprachen: Deutsch, Rätoromanisch, Italienisch
  • Interessante Orte & Ferienregionen: Davos, St. Moritz, Scuol, Flims/Laax/Valera, Ilanz, Klosters-Serneus, Arosa u.v.m.

Drei UNESCO-Weltkulturerbestätten in Graubünden


Ein Highlight für «Bähnlifans» ist das Landwasserviadukt bei Filisur. Bestaune dieses spektakuläre Viadukt, das sich auf dem Abschnitt der Rhätischen Bahn zwischen Thusis und St. Moritz befindet. Auf 63 Kilometer schlängelt sich die Albulalinie durch die schöne Landschaft von Graubünden. Die damaligen Ingenieure und Architekten haben mit dem Bau des Viadukts eine wahrliche Meisterleistung vollbracht. Der erste der drei Hauptpfeiler ist dabei ganz ohne Gerüst. Er wurde lediglich mithilfe zweier Kräne errichtet. Das raffinierte Bauwerk kannst du auch auf einer Briefmarke bewundern. Eine gute Gelegenheit deinen Lieben einen Gruss nach Hause zu schicken.
Du suchst noch nach dem perfekten Fotospot? Dann haben wir einen Tipp für dich. Von Filisur aus erreichst du den Platz für dein perfektes Foto nach einer halben Stunde Spaziergang. Wenn du einen Tagesausflug machen möchtest, kannst du deine Tour bis zum Wiesnerviadukt ausdehnen. Betrachte die Umgebung dabei aus einem völlig neuem Blickwinkel.

Begib dich auf eine Reise zurück in die Vergangenheit. Im heutigen Kloster der Benediktinerinnen in St. Johann tauchst du in eine über 1200-jährige Geschichte ein. Das als Mönchsorden gegründete Kloster ist seit dem 12. Jahrhundert in Frauenhand. Der Sage nach wurde es im 8. Jahrhundert von Karl dem Grossen gestiftet. Bestaune die wunderschönen Fresken in der Klosterkirche, die als Herzstück der Anlage gelten. Weiter geht es zum Plantaturm mit dem Klostermuseum. Eine Zeitreise durch die belebte Geschichte des Klosters beginnt. Erhalte einen Einblick in das Leben der Nonnen einst und heute. Schreite durch die Wohnräume und Schlafgemächer und bewundere die zierliche Stube aus der Barockzeit.
Du interessierst dich für die Entstehung der heimischen Berge und Täler? Dann solltest du der Tektonikarena Sardona einen Besuch abstatten. Staunen, Erleben und Verstehen ist das Motto des UNESCO-Welterbes in Sardona. Hier spürst du die Kräfte der Gebirgsbildung und bekommst einen Einblick in die Entwicklung der Berge. Du stehst direkt auf der gut sichtbaren Linie der Glarner Hauptüberschiebung. Kaum zu glauben, aber hier schoben sich bereits vor zehn bis 20 Millionen Jahren altes auf sehr viel jüngeres Gestein. Besonders eindrucksvoll ist das Martinsloch inmitten der Tschingelhörner. Das spektakuläre Loch hat einen Durchmesser von 15 Metern. Zweimal im Jahr kannst du hier ein ganz besonderes Naturspektakel sehen. Mitte März und Anfang Oktober treffen die Strahlen der Sonne durch das Loch hindurch auf die Kirche von Elm. Diese erstrahlt dann in einem goldenen Licht.


Die kulinarische Vielfalt entdecken




Von Trockenfleisch-Spezialitäten bis zum typischen Röteli direkt aus der Region - die Bündner sind stolz auf ihre kulinarische Vielfalt. Eine typische Spezialität ist das berühmte Bündner Fleisch. Zubereitet wird es traditionell mit ausgewählten Kräutern und Gewürzen. Danach trocknet es einige Monate an der Luft und wird dann hauchdünn geschnitten. Geniesse es auf einem Brot mit Butter und kleinen Gurken und Tomaten. Ein Muss für alle Schleckermäuler ist die Bündner Nusstorte. Diese süsse Spezialität aus Mürbteig ist mit gehackten Baumnüssen gefüllt. Zum Abschluss gönnst du dir einen Bündner Röteli. Der Klassiker unter den Likören überzeugt mit Gewürzen und Kirschsaft.
Die Küche Graubündens versteht es, jedermanns Gaumen zu verwöhnen. Überzeuge dich selbst.


Tipps für deine nächsten Graubünden-Ferien


Herzlich willkommen im «Land der Steinböcke»! Es erwarten dich traumhafte 615 Bergseen, über 900 Berggipfel und 150 Täler. Überzeuge dich von der besonderen Bündner Vielfalt. Mache dich beispielsweise auf die Suche nach der Rhein-Quelle. Geniesse den sagenhaften Ausblick auf die Rheinschlucht. Entdecker begeben sich auf eine Reise durch den Schweizerischen Nationalpark. Das grösste Wildnisgebiet des Landes ist im gesamten Alpenraum der älteste Nationalpark seiner Art.

In kaum einer anderen Gegend kannst du der Hektik des Alltages so schnell entfliehen, wie in der Landschaft Graubündens. Entspanne dich in den ruhigen Oasen der Natur. Du kannst zum Beispiel einen Ausflug an den Caumasee unternehmen. Oder du besuchst die Jöriseen über Klosters. Mit unseren vielfältigen Angeboten findest du auf jeden Fall dein nächstes Reiseziel.
Du willst noch mehr aus deinen Ferien herausholen? Dann nutze die Vorteile der Gästekarte im Sommer.

Profitiere je nach Region von kostenfreien oder ermässigten Eintritten zu Badeseen und in Museen. Ausserdem entdeckst du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln die Region einfach und unkompliziert. Mit der Bergbahn gelangst du ganz einfach in luftige Höhen und kannst wundervolle Bergwelten erleben. Deinen aktiven Ferien im Sommer steht nichts mehr im Weg!

Neben den bekannten Wintersportorten Davos und dem mondänen St. Moritz können sich auch jüngere und kleinere Wintersportgebiete durchaus sehen lassen. Entdecke zum Beispiel Flims/Laax/Falera, eines der schönsten Skigebiete der Schweiz. Bei den mehr als 40 Skigebieten hast du die Qual der Wahl. Denn ein jedes kann mit erstklassigem Pistenangebot auftrumpfen.

Probiere es doch mal damit: Abwechslung wird in Graubünden auch beim Skifahren und Snowboarden gross geschrieben. Viele der Skigebiete – unter anderem Lenzerheide, St. Moritz oder Laax – bieten auch Nachtskifahren an. So kommt der Spass auf der Piste auch abends nicht zu kurz.
Zu den beliebtesten Skigebieten des Kantons Graubünden gehören:

Entdecke unsere Graubünden-Angebote


Graubünden ALDI SUISSE TOURS

Weitere Informationen zu den Kantonen der Schweiz

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.