Hotline 071 508 70 41 Mo - So, 08.00 - 20.00 Uhr

Mo - So, 08:00 bis 20:00 Uhr 071 508 70 41
  • Die besten Ausflugstipps für Kinder ALDI SUISSE TOURS

Die besten Ausflugstipps für Kinder

Auf deinem Tagesplan steht Spass mit der ganzen Familie? Dann haben wir abwechslungsreiche Ausflugstipps, die euch garantiert einen unvergesslichen Tag bescheren. Von der gemütlichen Familienwanderung bis hin zu Klettervergnügen und Adrenalinkick - stöbere durch unsere Erlebnis- und Adventureparks, Seilgärten und Tierparks.

Deine Kinder lieben Tiere? Dann seid ihr in Knies Kinderzoo oder im Arosa Bärenland genau richtig. Kletteräffchen kommen im Adventure Park in Davos oder im Seilpark Pradaschier voll ihre Kosten. Oder du gehst auf Forschungsreise im
Erlebnispark Mooraculum oder im Riesenwald in Elm?
Wer gerne wandert, macht sich auf zum drolligen Zwerg Bartli auf dem Zwerg-Bartli-Erlebnisweg in Braunwald. Ein ganz besonders Erlebnis erwartet dich im Swissminiatur Freilichtmuseum mit 128 berühmten Monumenten im Kleinformat.

Ganz egal wofür du dich entscheidest, das Wichtigste ist, dass du einen wunderbaren Tag mit deinen Kindern erlebst.


Erlebe gemeinsam mit deinen Kindern die Tiere hautnah im Kinderzoo Knie. Der Zoo gehört zum bekannten Circus Knie und dient gleichzeitig als Winterquartier der Circustiere. Hier kannst du über 40 Tierarten und -rassen entdecken. Insgesamt beherbergt der Zoo rund 500 Tiere (Stand Juli 2022). Dazu gehören auch vom Aussterben bedrohte Tierarten, wie zum Beispiel der Asiatische Elefant und die Rothschild-Giraffe.

Beobachte afrikanische Wildtiere, Affen und Elefanten; erhalte einen Einblick ins junge Tierleben in der Brutstation und sei bei der lustigen Papageien Flugshow dabei. Vom Streichelzoo werden deine Kinder begeistert sein, denn sie dürfen die Tiere auch füttern! Dann noch eine Runde auf einem der Ponys drehen und weiter geht es zum Abenteuerspielplatz. Hier findest du ausserdem die Meerschweinchen- und Kaninchenanlage.
Danach brauchst du eine Stärkung? Dann schau bei der Himmapan Lodge vorbei. Der kulinarische Treffpunkt des Elefantenparks wurde nach asiatischem Vorbild konzipiert und befindet sich direkt am See.


Hoch hinaus geht es im Adventure Park in Davos. In der wunderschönen Bergwelt erwartet dich ein Seilpark mit Schwierigkeitsstufen für jede Altersgruppe. Vor Ort bekommst du alles, was du brauchst. Nach einer ausführlichen Einführung startest du in dein Kletterabenteuer. Für welchen der fünf Parcours wirst du dich entscheiden?
Für dein leibliches Wohl wird im Restaurant Chalet Velo gesorgt. Am Gelände gibt es auch eine Grillstelle und zwei Spielplätze für die Kinder.
Du bist gern mit dem Mountainbike unterwegs? Dann teste unbedingt den Bikepark! Für Anfänger gibt es eine Tableline aus Humus. Fortgeschrittene stellen ihr Geschick auf der Dirtline mit Gaps unter Beweis. Verbessere deine Fahrkünste auf dem Geschicklichkeitsparcours. Dirtbike und Protektoren kannst du vor Ort ausleihen. Bring dein eigenes Bike mit, um den Park gratis und außerhalb der Öffnungszeiten des Seilparks zu nutzen.

Unser Tipp: Reserviere deinen Eintritt bereits im Voraus, da der Adventure Park in den Ferien oft ausgebucht ist.


Hier finden gerettete Bären ein neues Zuhause. Die Tierschützer von VIER PFOTEN haben die Tiere aus schlechter Haltung befreit. In Arosa erleben sie umgeben von Felsen, Sträuchern, Weiden, Bächen und Wäldern eine artgerechte Haltung. Beobachte sie auf der «Bärenplattform» und erfahre ihre spannenden Geschichten. Der schwebende «Abenteuerweg» führt dich in den felsigen Teil der Anlage. Dort kannst du auf insgesamt acht Aussichtsplattformen die Bären aus einer ganz neuen Perspektive sehen.


Beim Bären-Minigolf kannst du deine Geschicklichkeit auf die Probe stellen. Kinder lernen in der Bärenschule alles, was ein Bärenjunges können muss: brüllen wie ein Bär, auf Baumstämmen balancieren oder durch Tunnel krabbeln. Vergiss nicht, ein Erinnerungsfoto beim Weisshornbär zu knipsen und dir etwas zu wünschen!

Gut zu wissen: Hunde sind im Bärenpark Arosa an der Leine willkommen.

Das grösste Miniatur-Freilichtmuseum der Schweiz musst du besucht haben. Nur unweit vom Luganersee, umgeben von einer beeindruckenden Bergkulisse kannst du die Schweiz im Kleinformat bewundern. Du wirst aus dem Staunen nicht mehr herauskommen: Es gibt unglaublich viel zu sehen!

Im seltenen Massstab 1:25 wurden 128 berühmte Monumente, Gebäude und Verkehrsmittel der Schweiz bis ins kleinste Detail nachgebaut. Bewundere das Schloss Chillon und die Burgen von Bellinzona. Schlendere vorbei am Piazza Grande in Locarno und schiesse ein Foto vom berühmten Matterhorn.

Ausserdem kannst du in die Geschichte der Schweizerischen Eisenbahn eintauchen: Durch den Park führt ein 3560 Meter langes Schienennetz mit 18 Zügen. Beobachte die Seilbahnen, die in die Miniaturberge fahren und Schiffe, die durch die Seen pflügen. Statte dem Flughafen Zürich-Kloten einen Besuch ab und schaue den Flugzeugen beim Vorbereiten auf den Start zu.

Tipp: Für den Hunger zwischendurch bietet das «Grottino» Brötchen mit verschiedenen Fleischsorten direkt vom Grill. Ein kühles Getränk dazu und ein hausgemachtes Glace danach - so lässt es sich aushalten.
Im Erlebnispark Mooraculum dreht sich alles um das Thema Moor und Moorlandschaften. Zahlreiche Erlebnisstationen warten auf dich und deine Familie. Hier erfahrt ihr alles über das Naturwunder Moor. Fühlen, Schmecken, Riechen und Geniessen ist das Motto eures Besuchs. Mit dem bunten Forscherpass entdecken deine Kinder das Moor auf eigene Faust und lernen so seine Tiere und Pflanzen kennen. Du kannst es dir in der Zwischenzeit auf der Terrasse des Restaurants Rossweid gemütlich machen und das Geschehen beobachten.
Ein Teil des «Erlebnisparks Mooraculum» ist der 1.5 km lange Sonnentauweg. Der kinderwagentaugliche Rundweg führt dich durch die zauberhafte und farbenfrohe Welt des Moores. Hier gibt es viel zu entdecken und zu sehen: wunderschöne Orchideen, hübsche Blumen und knorrige Bergföhren findest du in der Moorlandschaft. Entlang des Weges warten 17 Erlebnisstationen, die dich das Moor mit allen Sinnen erleben lassen. Wandle auf den Spuren der Moorbewohner, rieche die verschiedenen Düfte der Blumen und tappe mit nackten Füssen über das Moos. So rückt der Alltag in weite Ferne.
Wenn du unterwegs eine Pause brauchst, laden mehrere Hängesessel in Bäumen zum Entspannen ein.

Auf der Suche nach dem sagenumwobenen Riesen Martin wirst du mit deinen Kindern zum Riesenforscher. Fünf Geschichten rund um die Sage des Martinslochs gibt es zu entdecken.
Zum Riesenwald gelangst du ganz einfach mit der Gondelbahn Elm - Ämpächli und schon bist du am Ausgangspunkt des Riesenwaldweges. Los gehts! Bei 17 spannenden Stationen werden Motorik, Sinne und Bewusstsein für die Natur gefördert. Ausserdem erfährst du Wissenswertes über die UNESCO Tektonikarena Sardona. Du kommst vorbei an einem Haus, das ein Riese auf den Kopf gestellt hat, einer Riesenhängematte, der Klein-Riesenschule u.v.m. Unterwegs laden gemütliche Plätze zum Grillen und Verweilen ein.

Hinweis: Der Weg ist kinderwagentauglich und dauert in etwa 1.5 bis 2 Stunden (reine Gehzeit).

Du startest in Churwalden und gelangst bequem mit der 4er-Sesselbahn auf den Erlebnisberg Pradaschier. Oben angekommen erwartet dich ein Seilpark und eine spektakuläre Rodelbahn. Stelle deinen Mut und deine Geschicklichkeit auf die Probe und überwinde den Kletterparcours.
Insgesamt gibt es drei Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Eine ideale Freizeitbeschäftigung für alle Kletterakrobaten, Erlebnishungrige und Abenteuersuchende.
Anschliessend fliegst du einem Adler gleich mit der «Tyrolienne» über die Bergwiesen. Ein atemberaubendes Erlebnis!
Fahrspass kombiniert mit einer Portion Adrenalin bietet die längste Rodelbahn der Schweiz. Im Winter, wie im Sommer ein ganz besonderes Erlebnis.
Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 km/h überwindest du 480 Höhenmeter und 31 Kurven. Aber keine Sorge, du bestimmst das Tempo mit dem Bremshebel selbst.

Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren (mit Begleitperson).

Gehe mit deinen Kindern auf Entdeckungsreise mit dem Zwerg Bartli. Weit hinten im Glarnerland, hoch über dem Tal steht, versteckt unter grossen Tannen, ein kleines braunes Häuschen. Hier wohnt der drollige Zwerg Bartli, der deine Familie von Mitte Juni bis Ende Oktober auf ein Abenteuer mitnimmt.
Jedes Jahr im Frühling erwacht Bartli aus dem Winterschlaf und geniesst die wärmenden Sonnenstrahlen. Spaziere vorbei am rauschenden Wasserfall «Brummbach» und am kleinen Holzhaus der Tante Tiidi. Wenn du zur Edelsteinspalte kommst, kannst du noch den Pickel und die Grubenlampe des Zwerges sehen. Weiter geht es zu seiner Höhle mit seinem Bettchen und dem Tischchen. Sieht aus, als wäre er gerade noch da gewesen. Ein Znüni liegt noch auf dem Tellerchen. Vielleicht trefft ihr ihn aber auch im Zwergenschloss? In einer imposanten Felsspalte steht noch immer der Thron des Zwergenkönigs, die Kerzen brennen und im Spiegelsaal liegen noch letzte Blumenreste vom Zwergenball.
Hinweis: Die Tour dauert ca. 3.5 Std. Es gibt aber auch kürzere Varianten mit 1.25 Std.
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.