Hotline 071 508 70 41 Mo - So, 08.00 - 20.00 Uhr

Mo - So, 08:00 bis 20:00 Uhr 071 508 70 41

Alpine Cruise - Bahn- & Wanderreise

Reisecode: 9766060

Alpine Cruise - Bahn- & Wanderreise

Schweiz

inkl. Bahnticket für das Streckennetz der Rhätischen Bahn & Gepäcktransfer

Hotels oder Hotels

  • Frühstück
  • 5 Tage / 4 Nächte
  • inkl. SBB Bahnticket in der 2. Klasse ab/bis Wohnort CH!
Termine: 23.07.24 - 31.10.24
pro Person ab CHF 629.-
jetzt buchen

Inklusiv-Leistungen

  • SBB Bahnticket (E-Ticket) in der 2. Klasse ab/bis Wohnort in der Schweiz (ausgenommen Inhaber vom SBB-Generalabonnement (SBB GA)) nach Chur bzw. retour von Davos
  • 2 Nächte im Hotel in Chur
  • 1 Nacht im Hotel in St. Moritz
  • 1 Nacht im Hotel in Davos
  • Frühstücksbuffet
  • 1 x Bahnticket für das Streckennetz der Rhätischen Bahn in der 2. Klasse (gültig ab Tag 2 für 3 aufeinanderfolgende Tage)
  • 1 x Bahnfahrt mit dem Nostalgiezug von Davos nach Filisur (Tag 4)
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel (1 Gepäckstück pro Person à 20 kg)
  • Davos Klosters Premium Card für den Aufenthalt in Davos (im Rahmen der Kurtaxe)
Schnüre deine Wanderschuhe und steig ein: Dein Zug- und Wanderabenteuer beginnt! In den nächsten Tagen wirst du beliebte Highlights und auch so manche Geheimtipps des Graubündens erwandern und vom Zug aus bestaunen. Lass dich von der Rheinschlucht, dem «Grand Canyon der Schweiz», verzaubern. Bewundere das UNESCO-Welterbe Albula mit dem Landwasserviadukt. Entdecke charmante Bergdörfer, traumhafte Seen und imposante Gebirge. Freu dich auf die Fahrt mit dem Nostalgiezug. Besonders angenehm: Während du entspannt auf zwei Beinen oder Schienen die Schönheiten Graubündens erkundest, reist dein Gepäck bereits zum nächsten Hotel und wartet dort auf dich. Apropos Hotel: Auch die Standorte deiner Hotels sind echte Hits – du übernachtest in Chur, der ältesten Stadt der Schweiz, Davos, der höchsten Stadt der Alpen, und in der extravaganten Alpenmetropole St. Moritz. Eine der faszinierendsten Bahnregionen der Welt wartet darauf, von dir entdeckt zu werden

Täglich wanderst du zwischen 1.5 und 5 Stunden und kannst aus verschiedenen Routen wählen.
  • kostenlose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel (gem. Aushang vor Ort)
  • 40% Ermässigung auf den Eintritt in das Heimatmuseum «Nutli Hüschi» Klosters
  • 20% Ermässigung auf den Eintritt in das Heimatmuseum Davos
  • 15% Ermässigung auf den Standardeintritt in das Kirchner Museum Davos
  • 5% Ermässigung für Air-Davos Paragliding
  • 5% Ermässigung für Joyride-Paragliding Davos
  • 5% Ermässigung im Flugcenter Grischa Klosters
  • vergünstigte Aktivitäten des Davos Klosters-Gästeprogramms
  • u. v. m.

zusätzlich im Sommer:
  • kostenloser Eintritt in das Sportzentrum Davos
  • kostenloser Eintritt in das Madrisa-Land Klosters
  • 50% Ermässigung auf den Eintritt in das Freibad Arena Klosters
  • 50% Ermässigung auf den Eintritt in die Outdoor-Tennisanlage Sporthalle Färbi Davos
  • 50% Ermässigung auf den Eintritt in die Outdoor-Tennisanlage Arena Klosters
  • 50% Ermässigung für Erwachsene bzw. 40% Ermässigung für Kinder auf den Eintritt in die Viamala-Schlucht Thusis (01.04.24 - 01.11.24)
  • 10% Ermässigung auf den Eintritt in den Davos Adventure Park
  • 10% Ermässigung auf den Eintritt in den Golf Club Klosters
  • 10% Ermässigung auf den Eintritt in das Minigolf Hotel Sport Klosters
  • 5% Ermässigung auf den Eintritt in den Golf Club Davos
  • vergünstigte Bergbahnen:
    • Berg- und Talfahrt ab CHF 13.- (Nebensaison) pro Person bei einem einzelnen Berg der Davos Klosters Mountains (Jakobshorn, Rinerhorn, Parsenn, Gotschna, Madrisa), Tageskarte ab CHF 20.- (Nebensaison) pro Person für mehrere Berge der DKM am gleichen Tag (Betriebszeiten gem. Aushang vor Ort)
    • Berg- und Talfahrt ab CHF 10.- pro Person mit der Schatzalp Bergbahn (Betriebszeiten gem. Aushang vor Ort)

zusätzlich im Winter:
  • kostenlose Nutzung der Eisbahn Arena Klosters
  • vergünstigte Nutzung des Eistraum Davos
Änderungen vorbehalten, Stand Mai 2024

Saison Termine Paket Hotels***, DZ Hotels****, DZ Hotels***, EZ Hotels****, EZ
Saison A01.05.24 - 14.06.24
01.10.24 - 31.10.24
mit SBB GACHF 629.-CHF 784.-CHF 819.-CHF 939.-
mit SBB Halbtax-AboCHF 834.-CHF 989.-CHF 1.024.-CHF 1.149.-
ohne SBB AboCHF 1.049.-CHF 1.199.-CHF 1.234.-CHF 1.349.-
Saison B15.06.24 - 26.09.24mit SBB GACHF 719.-CHF 884.-CHF 919.-CHF 1.039.-
mit SBB Halbtax-AboCHF 929.-CHF 1.094.-CHF 1.129.-CHF 1.249.-
ohne SBB AboCHF 1.139.-CHF 1.299.-CHF 1.334.-CHF 1.459.-
Alle Preise pro Person und Aufenthalt

Upgrade für Bahnfahrt in der 1. Klasse:

› mit SBB GA oder SBB Halbtax-Abo: CHF 104.- pro Person
› ohne SBB Abo: CHF 209.- pro Person

Reiseverlauf

Tag 1 Anreise • Individuelle Anreise mit der Bahn nach Chur. Zeit zur freien Verfügung. Die älteste Stadt der Schweiz verzaubert inmitten einer imposanten Bergwelt mit verwinkelten Gassen und historischen Gebäuden. Mit dem Hausberg Brambrüesch besitzt die Stadt ein eigenes Winter- und Sommersportgebiet mit Sicht auf die umliegenden Berge und ins Churer Rheintal. Übernachtung in Chur.
Tag 2 Rheintalschlucht, der Grand Canyon der Schweiz (Reichenau - Trin und Versam Safien - Valendas Sagogn Gehzeit je ca. 1 Std. 15 Min., Weg je ca. 4.5 km, Aufstieg je ca. 110 m, Abstieg je ca. 125 m) • Mit dem Zug geht es ab Chur zum Bahnhof Reichenau, dem Startpunkt der ersten Wanderung. Hier überquerst du zuerst den Zusammenfluss von Vorder- und Hinterrhein und anschliessend folgst du dem Vorderrhein entlang bis zur Trin Station. Nach anfänglichem Wegstück durchs Dorf folgt ein schöner Wanderweg, immer dem Rhein entlang. Zwischendurch gibt es immer wieder schöne Aussichtspunkte und auch gute Möglichkeiten für Pausen oder zum Grillieren. Von der Trin Station nimmst du den Zug für eine Station bis nach Versam Safien, dem Ausgangspunkt für den zweiten Teil der Wanderung. Diese Route bringt eindrücklich zutage, warum die Rheinschlucht auch «Swiss Grand Canyon» genannt wird. Sie gehört zu den wohl spektakulärsten Landschaften in Graubünden. So abwechslungsreich hast du die Rheinschlucht noch nie erlebt. Von der Bahnstation Valendas Sagogn erfolgt die Rückfahrt wieder nach Chur.
Alternative: Arosa-Ochsenalp-Rundtour (Gehzeit ca. 4 Std. 45 Min., Weg ca. 14 km, Auf-/Abstieg ca. 529 m) • Du startest mit der Bahnfahrt von Chur zum Bahnhof Arosa, dem Ausgangspunkt der Wanderung, bei der die Vielfalt der Natur rund um Arosa im Zentrum steht. Der Einstieg zur Tour ist bei der Talstation der Luftseilbahn Arosa-Weisshorn gekennzeichnet. Das erste Teilstück führt über die Scheitenböden zur Mittelstation der Weisshornbahn und vorbei am Bärenpark Arosa. Nach einer weiteren interessanten und aussichtsreichen Etappe über die Scheidegg wanderst du zur Ochsenalp hinunter. Nach einer Stärkung in der gemütlichen Alpwirtschaft gelangst du über den Rot Tritt zur Prätschalp. Weiter führt der Weg zwischen dem Ober und Unter Prätschsee, oberhalb des Golfplatzes vorbei an der Sennerei Maran zum letzten Höhepunkt der Rundtour: dem Eichhörnliweg. Vom höchsten Punkt, dem Hauptichopf, kannst du das herrliche Panorama ins Schanfigg und das Churer Rheintal geniessen. Durch die optimale Lage erfreut sich die Tour bereits im Frühjahr reger Beliebtheit. Vom Eichhörnliweg geht es wieder zurück zum Bahnhof Arosa und Bahnfahrt zurück nach Chur. Entlang der Tour finden sich auch einige gut unterhaltene Feuerstellen. Übernachtung in Chur.
Tag 3 Bahnerlebnisweg Via Albula und Naturpark Ela (Gehzeit ca. 2 Std. 20 Min., Weg ca. 6.5 km, Aufstieg ca. 520 m, Abstieg ca. 110 m) • Der Tag startet mit der Bahnfahrt von Chur nach Filisur. Dieser erste Zwischenstopp führt zu einem der Highlights der Via Albula/Bernina Strecke, dem imposanten Landwasserviadukt. Der Fotopunkt (ca. 25 Min. vom Bahnhof Filisur entfernt) ist für ein Erinnerungsfoto des weltbekannten Rhätischen Bahn-Viadukts ein Muss. Mit der Bahn geht es weiter von Filisur nach Bergrün. Der Bergwanderweg folgt dem Albula-Ufer und kreuzt mehrere Male die Bahnlinie, welche in diesem Abschnitt die tollkühnste Linienführung aufweist. Der Bahnerlebnisweg erläutert diese hundertjährige Eisenbahn-Ingenieurkunst und führt durch den regionalen Naturpark Ela. Bergün mit seinen Engadinerhäusern und dem Bahnmuseum gilt als Mekka für Bahnliebhaber. Ab Preda geht es dann mit dem Zug nach St. Moritz. Der Geburtsort der alpinen Winterferien, hat aber auch im Sommer seinen Gästen einiges zu bieten. Übernachtung in St. Moritz.
Tag 4 Bahnerlebnisweg Bernina Diavolezza - Lago Bicano - Ospizio Bernina - Alp Grüm (Gehzeit ca. 3 Std., Weg ca. 10.5 km, Aufstieg ca. 350 m, Abstieg ca. 305 m) bzw. verkürzte Alternative Ospizio Bernina - Alp Grüm (Gehzeit ca. 1 Std. 15 Min., Weg ca. 4.5 km, Aufstieg ca. 175 m, Abstieg ca. 165 m) • Du startest am Bahnhof St. Moritz und fährst mit dem Zug bis zur Bahnstation Bernina Diavolezza. Durch steinige Graslandschaften führt der stetig aber sanfte Aufstieg über einen Schotterpfad zu den Seen Lej Pitschen, Lej Nair und Lago Bianco bis zur Berninapass Höhe. Der grosse Lago Bianco verdankt seinen Namen der weisslichen Färbung durch den Zufluss aus dem Cambrena-Gletscher. Auf der Höhe der Staumauer liegt sowohl die Sprachgrenze zwischen dem romanischen Engadin und dem italienischen Valposchiavo als auch die Wasserscheide. Vom Lej Nair aus fliesst das Wasser ins Schwarze Meer, vom Lago Bianco aus findet es seinen Weg ins Adriatische Meer. Auf einem schmalen Pfad mit wunderbarer Aussicht geht es zurück unter die Baumgrenze. Die Alp Grüm lädt zu einer Pause ein. Von der Sonnenterrasse aus schweift der Blick vom Berninamassiv zum sonnenverwöhnten Valposchiavo, das sich bis nach Italien erstreckt. Bei der verkürzten Alternative wanderst du ab Ospizio Bernina nach Alp Grüm wie beschrieben. Auf der Bahnfahrt von der Alp Grüm nach Davos via Filisur durchquerst du noch mal das Herzstück der Albulalinie der Rhätischen Bahn welches zum UNESCO Welterbe gehört. Geniesse anschliessend die etwas andere Bahnfahrt von Filisur nach Davos. In knapp 40 Minuten führt die Reise durch die wildromantische Zügenschlucht, über den berühmten Wiesnerviadukt mit dem Nostalgiezug nach Davos. Übernachtung in Davos.
Alternative: Via Albula/Val Bever - Spinas/Bernina (leichter Schwierigkeitsgrad, Gehzeit ca. 3 Std. 15 Min., Weg ca. 13 km, Aufstieg ca. 280 m, Abstieg ca. 240 m) • Von St. Moritz führt der Weg über Celerina und Samedan in das kleine Dorf Bever. Auf dem Märchenweg vorbei an Skulpturen, welche örtliche Künstler geschaffen haben, führt dich der Pfad durch den Märchenwald, begleitet vom harzigen Duft der Bäume nach Spinas. Mit dem Zug geht es von der Bahnstation Spinas weiter über die Albulastrecke bis nach Filisur und anschliessend weiter nach Davos. Falls du noch kein Erinnerungsfoto des weltbekannten Rhätischen Bahn-Viadukts hast, besteht in Filisur nochmals die Möglichkeit, denn der Fotopunkt ist nur ca. 25 Min. vom Bahnhof Filisur entfernt. Geniesse anschliessend die etwas andere Bahnfahrt von Filisur nach Davos. In knapp 40 Min. führt die Reise durch die wildromantische Zügenschlucht, über den berühmten Wiesnerviadukt, mit dem Nostalgiezug nach Davos. Übernachtung in Davos.
Tag 5 Thomas-Mann-Weg in Davos (Gehzeit ca. 1 Std., Weg ca. 2.8 km, Aufstieg ca. 273 m, Abstieg ca. 273 m) • Nimm dir vor der Heimreise noch Zeit für diesen abschliessenden Wandervorschlag: den Thomas-Mann-Weg. Zum Gedenken an den bedeutenden Literaten Thomas Mann ist ein nach ihm benannter Weg realisiert worden. Der Weg verbindet die Hauptschauplätze seines Romans «Der Zauberberg». Mit der Novelle hat sich Davos einen Platz in der Weltliteratur gesichert, was auch zum hohen Bekanntheitsgrad des Kur- und Ferienortes Davos beigetragen hat.
Rückreise • Individuelle Heimreise mit der Bahn.

Belegungsinformation:

Doppelzimmer (DZ): Mindest-/Maximalbelegung = 2 Erwachsene.
Einzelzimmer (EZ): Mindest-/Maximalbelegung = 1 Erwachsener.

Sonstiges:

Nicht inklusive: Kurtaxe (zahlbar vor Ort), Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Speisen und Getränke, die nicht im Reiseverlauf erwähnt sind.
Bitte beachte: Der Nostalgiezug von Filisur nach Davos verkehrt zweimal täglich.
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Hinweis Gepäcktransfer: Ab 2 Personen mit je 1 Gepäckstück möglich. Dein Gepäck reist alleine zwischen Chur, St. Moritz und Davos. Wenn du später im Hotel ankommst, wirst du schon von deinem Reisegepäck erwartet.
Hinweis: Die Anreise ab Wohnort nach Chur und die Rückreise von Davos zum Wohnort hat auf direktem Weg zu erfolgen. Es gilt das Routing gem. Vorgabe der Fahrplanauskunft der SBB.
Bitte beachte: Gute Kondition und Trittsicherheit sind empfehlenswert.
Hinweis: Die Routen sind nicht geführt und finden individuell statt.
Wanderschuhe, Wanderstöcke und Regenschutz werden empfohlen.
Programmänderungen aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.
Eigene Anreise zum jeweiligen Bahnhof in der Schweiz.
Wenn nicht anders angegeben, gelten die angeführten Inklusiv-Leistungen für alle Reiseteilnehmer.

Wichtige Information:

Bitte beachte, dass es jederzeit zu Abweichungen der beschriebenen Leistungen und Ausstattungen kommen kann (z. B. Verpflegung etc.). Weitere Informationen erhältst du direkt vor Ort.
Einreisebestimmungen
Bitte beachte die aktuellen Informationen & Einreisebestimmungen für dein Reiseziel.
Diese Reise ist vom 18.01.2024 00:01 Uhr bis 19.08.2024 20:00 Uhr buchbar.
Änderungen an Text und Bild vorbehalten.
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.