Hotline 071 508 70 41 Mo - So, 08.00 - 20.00 Uhr

Mo - So, 08:00 bis 20:00 Uhr 071 508 70 41

Indien - Rundreise

Reisecode: 9684356

Indien - Rundreise

Indien

inkl. Dschungel-Safari im Ranthambhore-Nationalpark

Hotels/

  • Halbpension & Vollpension
  • 13 Tage
  • inkl. Flug ab/bis Zürich!
Termine: 05.01.23 - 17.03.23
pro Person ab CHF 1799.-
jetzt buchen

Inklusiv-Leistungen

  • Linienflug (Economy Class) mit Turkish Airlines ab/bis Zürich via Istanbul nach Delhi inkl. 30 kg Gepäck (Handgepäck: 8 kg, 55 x 40 x 23 cm)
  • Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren
  • 11 Nächte in Hotels/
  • Halbpension mit Frühstück und Abendessen bzw. Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen (in Ranthambhore, Tag 10)
  • 1 x Jeep-Safari in ein traditionelles Bishnoi-Dorf (Tag 6)
  • 1 x Bootsfahrt auf dem Pichhola-See in Udaipur (Tag 7)
  • 1 x Rikscha-Fahrt in Jaipur (Tag 9)
  • 2 x Dschungel-Safari im Ranthambhore-Nationalpark (Tag 10, Tag 11)
  • alle Transfers im klimatisierten Reisebus
  • alle Besichtigungen, Eintritte, Ausflüge und Nationalparkgebühren gem. Reiseverlauf
  • örtliche, deutschsprachige Reiseleitung
› erkunde Alt- und Neu-Delhi bei einer Stadtrundfahrt
› staune über die Havelis in Mandawa (mit bunten Fresken verzierte Kaufmannshäuser)
› bei einer Jeep-Safari lernst du ein traditionelles Bishnoi-Dorf kennen
› geniesse den Ausblick während der Bootsfahrt auf dem Pichhola-See
› bei der Pirschfahrt im Ranthambhore-Nationalpark entdeckst du die Artenvielfalt
› besuche das bekannte Taj Mahal, ein Meisterwerk aus weissem Marmor
Termine DZ EZ
03.11.22 - 15.11.22
05.01.23 - 17.01.23
19.01.23 - 31.01.23
02.02.23 - 14.02.23
23.02.23 - 07.03.23
05.03.23 - 17.03.23
CHF 1.799.-CHF 2.199.-
Alle Preise pro Person und Aufenthalt

Reiseverlauf

Tag 1 Flug via Istanbul nach Delhi, Indien.
Tag 2 Ankunft, Begrüssung durch die deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel (Check-in nach der Stadtrundfahrt). Nach dem Frühstück Stadtrundfahrt durch Alt- und Neu-Delhi mit Besuch der Jama Masjid, der grössten Moschee Indiens, und der Raj Ghat, der Gedenkstätte von Mahatma Gandhi. Unterwegs werden das Rote Fort und Chandni Chowk passiert, die einst eine kaiserliche Allee der Mogul-Könige und heute das geschäftigste Handelsviertel der Stadt ist. Weiter geht es nach Neu-Delhi. Die Fahrt führt vorbei am India Gate, dem Kriegsdenkmal für indische Soldaten, der Residenz des Präsidenten, ehemals der Palast des Vizekönigs, am Parlamentsgebäude und den Gebäuden des Sekretariats. Es zeigt sich eine interessante Mischung aus viktorianischer Baukunst und der Architektur des 20. Jahrhunderts. Besuch des Qutb Minar. Die Verzierungen sind bis auf seine gesamte Höhe von ca. 71 Metern von Hand geschnitzt und die dem Turm als Basis dienende Stahlsäule hält Wind und Wetter bereits seit 1.500 Jahren Stand. Weiter geht es zum Gurudwara Bangla Sahib, einem Sikh-Tempel, welcher für seine Verbindung mit dem achten Sikh-Guru, Guru Har Krishan, sowie für den Teich im Inneren des Komplexes bekannt ist.
Tag 3 Fahrt nach Mandawa. Am Nachmittag Besichtigung der Havelis. Dabei handelt es sich um mit besonderen Fresken und Mustern verzierte Kaufmannshäuser. Der Ursprung des Wortes Haveli kommt aus dem Persischen und bedeutet «umgeben» oder «eingeschlossener Ort». Das englische Pendant hierzu ist «Mansion» und kommt der Bedeutung eines grosszügigen Wohnraumes nahe. Es verfehlt aber die Essenz, eines Lebensweges, der mehr ist als nur die Architektur. Am Abend Kamelkarrenfahrt auf den Sanddünen.
Tag 4 Nach dem Frühstück Fahrt in die Stadt Bikaner und Stadtrundfahrt mit Besichtigung des Forts, einem der schönsten Rajput-Denkmäler. Es umfasst 37 Paläste, Pavillions und Tempel verschiedener Könige, die durch gepflasterte Höfe, enge Treppen und Terrassen in dieser Rathor-Festung miteinander verbunden sind. Die ältesten Gebäude in Bikaner sind die Jain-Tempel aus dem 14. Jahrhundert. Sie wurden von den beiden Handelsbrüdern Sandeshwar und Bhandeshwar erbaut.
Tag 5 Weiterfahrt nach Jodhpur und Stadtrundfahrt mit Besuch des Meherangarh Forts. Das 5 km lange Festung liegt auf einem 125 m hohen Hügel. Es handelt sich um eine der beeindruckendsten und eindrucksvollsten Bauten in Rajasthan. Innerhalb der Festung befinden sich einige prächtige, mit Sorgfalt geschnitzte Tafeln, vergitterte Fenster oder traditionellen Balkon, genannt Jarokhas. Später Besuch der Jaswant Thada, eine Ansammlung königlicher Kenotaphs (leere Grabmale) aus weissem Marmor, die 1899 nach Christus in Erinnerung an Maharadscha Jaswant Singh-II erbaut wurden.
Tag 6 Nach dem Frühstück Jeep-Safari in ein traditionelles Bishnoi-Dorf. Mit dem Jeep werden verschiedene traditionelle Dörfer besucht, in denen das traditionelle Handwerk der Schuhmacher, Töpfer und Handweber sowie Männer in traditioneller Kleidung und Frauen mit traditionellem Silberschmuck zu sehen sind. Anschliessend Fahrt nach Udaipur. Unterwegs Besichtigung der Jain-Tempel in Ranakpur. Es ist ein weitläufiger Komplex mit einer Fläche von 3.600 m² und verfügt über 29 Hallen mit 1.444 Säulen, die mit kunstvollen Verzierungen bedeckt sind. Geometrisch sind die Tempel so gestaltet, dass man, wenn man in der Nähe einer Säule steht, die dazugehörige Gottheit sehen kann. Der zentrale Tempel ist Adinath, dem Offenbarer der Wahrheit gewidmet und wurde im frühen 14. Jahrhundert erbaut.
Tag 7 Stadtrundfahrt in Udaipur und Besuch des im Jahr 1725 erbauten Stadtpalastes, in dem sich der Dilkhush Mahal und der Sheesh Mahal befinden, und dem Jagdish-Tempel. Gewidmet ist dieser 1651 erbaute Tempel Lord Vishnu, dem Erhalter der hinduistischen Dreifaltigkeit der Götter. Später Fahrt um den Fatehsagar See. Am Abend Bootsfahrt auf dem Pichhola-See und Besuch des Inselpalastes Jag Niwas. Der See hat eine Länge von 4 km und eine Breite von 3 km. Die Bootsfahrt unterliegt dem Wasserstand des Sees.
Tag 8 Fahrt nach Jaipur mit Stopp in Chittorgarh. Im Zeitraum vom 8. bis zum 16. Jahrhundert wurde Chittorgarh dreimal geplündert. Seine Festungen, Tempel, Türme und Paläste umfassen 700 ha eines sieben Meilen langen Hügels. Zum Gedenken an seinen Sieg über die Sultane von Malwa und Gujarat errichtete Rana Kumbha, der beliebteste Kriegerkönig von Mewar, den Vijay Stamb auch Turm des Sieges genannt. Er ist 36.5 m hoch und vollständig mit Schnitzereien bedeckt, die das gesellschaftliche Leben dieser Zeit darstellen.
Tag 9 Am Morgen Jeepfahrt zum Fort Amber und Besichtigung. Die Mauern des Forts mögen augenscheinlich nicht schön sein, das Innere präsentiert sich jedoch mit einem virtuellen Paradies. An den Wänden gemalte Miniaturen zeigen neben Festivals auch Jagd- und Kriegsszenen. In den Putz sind Edelsteine ​​und Spiegel eingebettet. Im Inneren des Jag Mandir befindet sich der berühmte Sheesh Mahal, ein Raum, in dem alle vier Wände und die Decke komplett in glitzernde Spiegelstücken eingebettet sind, welche zu dieser Zeit speziell aus Belgien importiert wurden. Anschliessend Rückfahrt mit Stopp am Hawa Mahal, dem «Palast der Winde». Am Nachmittag Besuch des Stadtpalastes, ehemals die Residenz des Maharadschas und heute zum Teil in ein Museum umgewandelt. Ein kleiner Teil wird immer noch von der königlichen Familie von Jaipur verwendet. Erbaut im Stil eines befestigten Campus, umfasst der Palast fast ein Siebtel des gesamten Stadtgebietes. Eine der Hauptattraktionen des Museums ist das Armee-Museum. Es umfasst eine beeindruckende Reihe von Pistolen, Donnerbüchsen, Steinschlössern, Schwertern, Gewehren und Dolchen. Einst wurden die meisten dieser Waffen von den königlichen Familien von Jaipur benutzt. Später Besichtigung des Jantar Mantar, das grösste aus Stein und Marmor gebaute Observatorium der Welt. Das Observatorium befindet sich in der Nähe des Stadtpalastes und verfügt über 17 grosse Instrumente, von denen viele noch funktionstüchtig sind. Danach Rikschafahrt durch Jaipur und Abendessen im Diggi Palace.
Tag 10 Weiterfahrt nach Ranthambhore. Am Nachmittag Dschungel-Safari im Ranthambhore-Nationalpark.
Tag 11 Am frühen Morgen Dschungel-Safari im Ranthambhore-Nationalpark. Anschliessend Frühstück im Hotel. Danach Fahrt nach Agra.
Tag 12 Besuch des berühmten Taj Mahal. Erbaut von Shahjahan im Jahr 1560, ist das Taj Mahal ein Denkmal an seine Frau Mumtaz Mahal. Dieses architektonische Wunderwerk ist ein perfekt proportioniertes Meisterwerk aus weissem Marmor. Rund 20.000 Arbeiter aus dem ganzen Land und Zentralasien wurden rekrutiert, um diesen Traum in die Realität umzusetzen. Danach Besichtigung des Fort Agra. Der Anguri Bagh, Diwan-i-Am (der Saal des öffentlichen Publikums), der Diwan-i-Khas, der Khas Mahal sind einige der faszinierenden Paläste innerhalb der Festung. Am Nachmittag Fahrt nach Delhi.
Tag 13 Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen Delhi und Rückflug. Ankunft in Zürich und individuelle Heimreise.

Belegungsinformation:

Doppelzimmer (DZ): Mindest-/Maximalbelegung = 2 Erwachsene.
Einzelzimmer (EZ): Mindest-/Maximalbelegung = 1 Erwachsener.

Sonstiges:

Mindestteilnehmerzahl 15 Personen pro Termin.
Nicht inklusive: Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Speisen und Getränke, die nicht im Reiseprogramm erwähnt sind, Visum Indien mit den dafür erforderlichen Dokumenten (z. B. Referenznummer, Einladungsschreiben etc.). Bitte berücksichtige, dass hierfür Kosten anfallen können. Alle Informationen zur Visumbesorgung erhältst du mit deiner detaillierten Reservierungsbestätigung. Du bist selbst für die zeitgerechte Visumbesorgung verantwortlich.

Wir empfehlen Rücksprache mit dem Hausarzt bezüglich der eigenen körperlichen Eignung bzw. dem Tropeninstitut bezüglich allfällig benötigter Impfungen.
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Bei Buchung benötigen wir eine gut lesbare Passkopie.
Bitte beachte, dass bei Namensänderung nach Abschluss der Buchung, deren Ursache ausschliesslich im Einflussbereich des Reisenden liegt, die dadurch anfallenden Mehrkosten an den Reisenden weiterverrechnet werden.
Programmänderungen aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten (z. B. Wetterverhältnissen).
Eigene Anreise zum Flughafen.

Unsere Empfehlung: Das Aussenministerium bietet kostenfrei eine Reiseregistrierung für alle Schweizerinnen und Schweizer, die ins Ausland reisen, an. Registriere dich vor deiner Auslandsreise und lade dir die kostenlose App «Travel Admin» auf dein Handy und im Falle einer Krisensituation kannst du so schnell erreicht und informiert werden.

Wichtige Information:

Aufgrund der COVID-19-Pandemie empfehlen wir den Abschluss einer entsprechenden Reise- und Krankenversicherung.
Abhängig von der weiteren Entwicklung kann für die Einreise ein vollständiger COVID-19 Impfnachweis verpflichtend werden.
Bitte kümmere dich zeitgerecht vor Anreise um die notwendigen Reisedokumente (z. B. gültiger PCR-Test, Registrierung, Zertifikate, Grüner Pass).
Bitte informiere dich vorab über die Rückreisebestimmungen in dein Heimatland.

Einreisebestimmung/Visum:

Für diese Reise gelten spezielle Einreisebestimmungen.
Weitere Informationen erhältst du mit deiner Buchungsbestätigung.

Da sich die Ein- und Ausreisebestimmungen aufgrund der derzeit weltweit herrschenden Pandemie laufend ändern können, bitten wir dich, dich über etwaige Reiseeinschränkungen zu informieren.
Bitte beachte die Reisehinweise des EDA auf www.eda.admin.ch.

Einreisebestimmungen
Bitte beachte die aktuellen Informationen & Einreisebestimmungen für dein Reiseziel.
  • Delhi: Radisson Dwarka, ITC Welcom Dwarka, Vivanta by Taj Dwarka
  • Mandawa: Udai Resort
  • Bikaner: Vesta Hotel, Maharaja Ganga Mahal Palace
  • Jodhpur: The Ummed, Sarovar Park Plaza
  • Udaipur: Hotel Rajdarshan, Hotel The Castle Mewar
  • Jaipur: Hotel Clarks Amer, Golden Tulip
  • Ranthambore: Tiger Moon Resort
  • Agra: Crystal Sarovar, Hotel Clarks Shiraz
Änderungen vorbehalten!
Diese Reise ist vom 02.06.2022 00:01 Uhr bis 30.09.2022 20:00 Uhr buchbar.
Änderungen an Text und Bild vorbehalten.
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.