Service-Hotline 0848 300 402 Mo - So, 08.00 - 20.00 Uhr

Mo - So, 08:00 bis 20:00 Uhr 0848 300 402 aus der ganzen Schweiz für nur CHF 0,08/Min. aus dem Festnetz der Swisscom, abweichende Mobilnetztarife laut Betreiber möglich
  • 730 Johr Schwiiz: Entdeck dini Heimat ALDI SUISSE TOURS

730 Johr Schwiiz: Entdeck dini Heimat

Unser Nationalfeiertag am 1. August wird wieder gross gefeiert und dieses Jahr sogar noch grösser: 730 Jahre Schweiz! Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Unser wunderbares Land besteht seit 730 Jahren und jedes Jahr wieder ist das ein einzigartiger Tag für uns alle! Der Legende nach fand 1291 der berühmte «Rütlischwur» statt und der Zusammenschluss zur Eidgenossenschaft wurde besiegelt.
ALDI SUISSE TOURS hat sich für dieses Jubiläum etwas Besonderes überlegt. Wir haben spannende und lustige Details über die Schweiz zusammengetragen, die dich überraschen und zum Schmunzeln bringen werden.
Happy Birthday liebe Schweiz!

Schon gewusst? 5 witzige Fakten über die Schweiz


Meerschweinchen zur Miete

Meerschweinchen-Besitzer aufgepasst! Wusstest du, dass es in der Schweiz illegal ist, nur ein einzelnes Meerschweinchen zu halten? Die kleinen Tierchen dürfen nur als Paar gehalten werden. Stirbt eines der beiden, müsste man also umgehend ein neues Meerschweinchen kaufen. Ansonsten könntest du mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Da das nicht immer so einfach ist, gibt es eine witzige Alternative. Für diesen besonderen Fall stehen Agenturen bereit, bei denen du dir einfach ein Meerschweinchen leihen kannst.

Schweizer sind Marihuana-Fans

Kaum zu glauben, aber der Schweizer Cannabis-Konsum ist einer der höchsten der Welt. Jährlich werden in der Schweiz um die hundert Tonnen Marihuana verraucht. Cannabis ist in der Schweiz aber verboten. Allerdings hat das Parlament im Mai 2021 eine Gesetzesänderung beschlossen. Für die nächsten zehn Jahre sind Pilotversuche zum legalen Zugang erlaubt. Das heisst mehrere tausend Teilnehmer dürfen ganz legal die nächsten zehn Jahre Schweizer Bio-Hanf rauchen.

Money, Money

Die wohlhabendsten Menschen im Tessin haben ein süsses Erfolgsrezept: Sie verdienen ihr Geld mit dem Verkauf von Süsswaren. Im Landesvergleich ist dieses Vermögen aber keine grosse Nummer. Die reichste Familie der Schweiz lebt im Kanton Waadt, handelt mit Möbeln sowie mit Immobilien und besitzt ein Vermögen von mehreren Milliarden Franken.



Skurril & unheimlich: Chindlifrässerbrunne in Bern

Der Chindlifrässerbrunne auf dem Kornhausplatz in Bern ist wohl der unheimlichste Brunnen der ganzen Schweiz. Woher der skurrile Name kommt? Diese Frage stellten sich sicher schon viele beim Fotografieren des Wahrzeichens. Die Antwort der Berner: «Keine Ahnung ...»
Schon seit über 500 Jahren lehrt er neugierigen Gästen und Kindern das Fürchten.
Zur Bedeutung der Statue gibt es verschiedene Theorien. Egal, ob Fasnachts- oder Kinderschreckfigur: furchteinflössend ist sie auf jeden Fall.


Anwalt für Schweizer Tiere

Leg dich nicht mit Tieren in der Schweiz an. Die tierischen Bewohner unserer Heimat haben einen Anwalt. Letztes Jahr wurde ein Fischer verurteilt, weil er einen gefangenen Fisch zu wenig schnell tötete. Dies ging sogar im Ausland durch die Medien.


Schon gewusst? 5 spannende Fakten über die Schweiz



Weltrekord: Die steilste Zahnradbahn fährt in der Schweiz

Die Pilatusbahn befindet sich im Herzen der Schweiz und führt auf den Hausberg von Luzern, den gleichnamigen Pilatus. Seit ihrer Eröffnung im Jahr 1889 ist sie die steilste Zahnradbahn der Welt! Während der 30-minütigen Fahrt überwindet sie eine Steigung von bis zu 48 % und legt dabei 1635 Höhenmeter zurück. Obwohl die Strecke teils an romantischen Bergwiesen entlangführt, ist sie nicht für Menschen mit Höhenangst gemacht. Die Etappe durch Felsen und Steinformationen ist nichts für schwache Nerven.

Hoch und Tief: Lago Maggiore und Dufourspitze

Der tiefste Punkt der Schweiz ist mit 193 Metern über dem Meeresspiegel die Oberfläche des Lago Maggiore. Der grösste Teil des Sees gehört unseren italienischen Nachbarn: Nur ca. 20 % liegen auf schweizerischem Gebiet. Die höchste Stelle der Schweiz, die Dufourspitze mit einer Höhe von 4634 Metern über dem Meeresspiegel, ist interessanterweise nur ca. 70 Kilometer Luftlinie vom niedrigsten Punkt entfernt.

Im Besitz des Dalai Lamas: Der kleinste Rebberg der Welt

Man glaubt es kaum, der kleinste Rebberg der Welt gehört dem Dalai Lama. Dieser befindet sich, wie du vielleicht schon ahnst, in der Schweiz. La Vigne à Farinet ist im Saillon im Wallis und besteht nur aus drei Rebstöcken. Der kleinste Rebberg der Welt misst nur ganze 1.6 m² und ist seit 1999 im Besitz des Dalai Lama.
An einem sonnenverwöhnten Südhang liegt das Dorf Saillon, eines der besterhaltenen, mittelalterlichen Dörfer der Schweiz. Wie fast überall im Wallis ist auch hier der Wein mehr als nur ein landwirtschaftliches Produkt. Die drei Rebstöcke des Dalai Lamas ranken auf einem unscheinbaren Hügel dem Himmel entgegen. Dank einer Sondergenehmigung ist dieser Klecks im Grundbuch eingetragen. Für das spirituelle Oberhaupt der tibetischen Buddhisten kann man schon mal eine Ausnahme machen.

Im Genfersee versunken ...

Der Genfersee birgt viele Geschichten … Über die Jahre hat sich unter Wasser so einiges angesammelt. Genau weiss man es nicht, aber im See sollen 40 Schiffswracks und 6 Eisenbahnwagen versunken sein. Zu den Zeugen der Zeit gehören auch Segelboote, Motorboote, drei Flugzeuge und Spuren von prähistorischen Siedlungen, die ursprünglich am Ufer standen. Durch den Einsturz einer Brücke und diversen Entgleisungen landeten einige Eisenbahnwaggons im See. Das Wrack des Raddampfers Rhône lag über 130 Jahre vergessen auf dem Grund des Genfersees. Das ist aber nicht alles: Forscher gehen davon aus, dass es im Genfersee noch viel mehr zu entdecken gibt.

Schweizer dienen nur in der Schweizer Armee

Als Schweizer Staatsbürger darfst du nur in der Schweizer Armee dienen. Zur einzigen Ausnahme gehört die Schweizer Garde, die 1506 von Papst Julius II. gegründet wurde. Die Garde dient dem Schutz des Papstes und des Vatikans. Die Aufnahme in die Garde ist aber nicht so einfach. Dafür muss man einige Kriterien und Bedingungen erfüllen. Es kommen nur katholische, männliche Schweizer zwischen 19 und 30 Jahren, die den Armeedienst in der Schweiz absolviert haben, infrage. Ausserdem müssen die Bewerber sportlich sein und mindestens 1.74 Meter gross.
Die Garde ist die kleinste aktive Armee der Welt und besteht aus 110 ständigen Mitarbeitern. Somit kommt im Vatikan auf 0.4 Hektar Land ein Gardist.

Ausgewählte ALDI SUISSE TOURS Angebote:

Filter hinzugefügt:

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, sollten Sie JavaScript aktivieren.